that´s me.

28 Dez

That´s me! Das Portrait von der Antike bis zur Gegenwart im Landesmuseum Hannover ist eine empfehlenswerte Ausstellung,wenn man sich für Portraitmalerei wirklich interessiert. Wir wurden mit Pierce Brosnan als Audioguide geködert, bekamen dann aber doch nur Julia Roberts. Dennoch hat es sich sehr gelohnt,weil die Grundkenntnisse der Portraitmalerei anhand von Beispielen erklärt wurden. Ein guter Einstieg und Überblick wie ich finde. Die Ausstellung macht mit Namen wie Cranach, Rembrandt, Liebermann und Renoir Werbung. Allerdings muss ich sagen,dass ich von der Auswahl an sich etwas enttäuscht war. Nun liegt meine Vorliebe eindeutig ab dem 18. Jahrhundert aufwärts und daher könnte mein Blick befangen sein. Die Fotografie kam aber auch objektiv betrachtet viel zu kurz. Lediglich eine Vitrine mit Fotobänden (ua. mit Annies American Music) und ein riesiges Portrait der Obama-Familie bildeten neben einer Aufnahme Liebermanns den Schwerpunkt.
Dafür war es schon beeindruckend eine Büste von Rodin ganz nah zu sehen und Selbstportraits von Modersohn-Becker, Rembrandt und Dürer.
Es bleibt, dass man solides Grundwissen über die Geschichte und Bedeutung der Portraits vermittelt bekommt, auch wenn die Exponate keine bekannten sind. Den Audioguide sehe ich als Muss und für 2€ ist er eine lohnende Investition.

That´s me! Infos

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: