byebye, safin.

24 Jan

Ich bin kein Fan von Zeitzonen. Aber für die Australian Open mach ich gern mal eine Ausnahme. Gutes Tennis, das man viel zu selten im TV sieht.

Gestern der letzte Auftritt in Australien für den wohl letzten Rockstar in der Tennisszene: Marat Safin. Niemand hat so trashy Tattoos (eine riesige Sonne! auf dem Rücken!), trägt soviel Gebimsel um den Hals, flucht wie ein Kutscher, zerschmettert seine Schläger und reist mit einem blauen Auge aus einer Discoschlägerei an. Jep, er ist die Definition von bad boy und kann aber auch noch wirklich Tennis spielen. Vor ein paar Jahren noch besser bevor ein langer Reigen Verletzungen begann. Aber er hat an Charisma und Spielwitz nichts eingebüßt und das wird unheimlich fehlen und nicht zu ersetzen sein.

Hübsch anzusehen ist er übrigens auch.

2 Antworten to “byebye, safin.”

  1. bee. Januar 24, 2009 um 14:21 #

    I hate that we have to look skiing when Nadal plays against Haas. What the fuck, Eurosport?!

  2. stefanie. Januar 24, 2009 um 20:28 #

    ich möchte nicht wiederholen,was ich eurosport alles zugerufen habe, als sie umschalteten und einem die 4,99€ internet-übertragung ans herz gelegt haben. alle wtf- gifs dieser welt würden nicht ausreichen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: